• 19 Uhr: Bläserquintett und Orgel
    Werke von G. F. Händel, Saverio Mercadante, Hugo Alfvén und Jacques Ibert
    Notos-Quintett, Johannes Blomenkamp (Orgel)
     
  • 20 Uhr: Zymbel und Orgel
     Irina Shilina (Cymbal) und  Dariya Maminova (Orgel)
    Werke von Rathgeber, Archangelsky, Schostakowitsch und Bossi
     
  • 21 Uhr: Spiritualität und Tanz
    Werke von J. S. Bach, Marian Sawa und Petr Eben
     Theresa Scharf (Orgel)
     
  • 22 Uhr: Harfe, Posaune und Orgel
    Werke von G. F. Händel, Franz Strauß, und Jerome Kern
     Duo Glissando Stuttgart und  Ulrich Hafner (Orgel)
     

Die Durlacher Orgelnacht bietet zu jeder vollen Stunde ein Konzert in hochkarätiger Besetzung. In den Pausen besteht die Möglichkeit, bei einem kleinen Snack und einem Getränk mit den Musizierenden ins Gespräch zu kommen, oder sich untereinander über das gerade Gehörte auszutauschen. Der weite Bogen zwischen traditioneller Orgel-Literatur und neuen Formen des Musizierens auf der Königin der Instrumente gehört seit dem Bestehen der Orgelnacht zum guten Ton. Die Besetzung Orgel plus ... gewann im Laufe der Jahre zunehmend an Beliebtheit beim Veranstalter, den Ausführenden und Publikum.