• Meister der Orgel

     Antonina Krymova, Orgel

     Abendkasse 10 € (erm. 5 €)

    Die akademische Ausbildung und das konzertante Schaffen der Organistin  Antonina Krymova sind geprägt durch musikalische und kulturelle Neugier. So entdeckte sie während ihres Klavier-Studiums ihre Leidenschaft für die Orgel. Nach Erhalt ihres Diploms im Fach Klavier am Rimsky-Korsakov Konservatorium (St. Petersburg) studierte sie dort umgehend Orgel und vertiefte diese Studien nach dem Bachelor-Abschluss mit einem Aufbaustudium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart (HMDK), u. a. bei Ludger Lohmann. Dieses schloss sie im Jahr 2012 ab. In einem weiteren Studiengang befasste sie sich, wiederum an der HMDK, intensiv mit Theorie und Praxis historischer Tasteninstrumente. Im Jahr 2014 erhielt sie hierfür ihren zweiten Master.

    Noch während ihrer Orgel-Studien errang sie mit ihren Interpretationen erste Preise, u. a. beim siebten Internationalen J.P. Sweelinck-Orgelwettbewerb in Gdansk (Polen, 2009), beim Fugato-Festival (Bad Homburg, 2008) oder ein Diplom für die beste Interpretation der Werke Robert Schumanns in Kitzbühel (Österreich, 2010).

  • heiter bis rauschend

    Orgelkonzert am Faschingssamstag
    Thema „Paare, Pärchen, Paarungen“

    Johannes Blomenkamp, Orgel

     Eintritt frei