Der Sänger und Komponist Georg Christoph Strattner, der von 1665 bis 1682 als Hofkapellmeister in Durlach und anschließend als Musikdirektor in Frankfurt am Main wirkte, ist heute nahezu vollkommen in Vergessenheit geraten, lediglich in den Registern evangelischer Gesangbücher taucht sein Name noch vereinzelt auf. Dabei handelt es sich bei Strattner keineswegs um einen unbedeutenden Kleinmeister, denn seine innovativen Werke nehmen innerhalb der Entwicklungsgeschichte der geistlichen Vokalmusik des 17. Jahrhunderts einen bedeutenden Platz ein und schaffen somit die Grundlage für die Entwicklung der protestantischen Kirchenkantate.

Zusammen mit namhaften Solisten der Alten Musik stellt das erweiterte Gambenensemble Les Escapades nun erstmals einen repräsentativen Querschnitt der Werke Strattners im Konzert vor – Musik, die erstmals seit über 300 Jahren wieder erklingt.

 Eintritt frei | Alle verfügbaren Plätze für dieses Konzert wurden vorab reserviert. Nur, wenn Besucher*innen ihren Platz zurück geben oder heute Abend nicht bis 17.50 Uhr erscheinen, können wir zusätzliche Personen einlassen. Ansonsten bitte ich um Verständnis, dass dieses Konzert ausgebucht ist. (Stand 2020-09-27, 12 Uhr)
Johann C. Haake, Öffentlichkeitsarbeit und Programmredaktion