Choralkompositionen aus drei Jahrhunderten

Interpret: Carsten Klomp (Orgel)
Spieldauer: 56:00
Jahr: 2008
Label:  Oliver Wölbern (LC 09596)
Tonmeister: Sebastian Franke

Preis: 12,- €

Wie schön leuchtet der Morgenstern - Die Melodie dieses Chorals zieht sich wie ein roter Faden durch das Album von Carsten Klomp. Dabei erklingen neben seiner eigenen Bearbeitung im Stil eines englischen Cathedral-Prozessionals die bekannter Komponisten wie Dietrich Buxtehude, Ludwig Krebs oder Sigfrid Karg-Elert, aber auch nahezu in Vergessenheit geratener Meister wie Flor Peeters und Emil Weidenhagen. Den Großteil der zumeist con fuocco vorgetragenen Choralbearbeitungen komponierte der Interpret selbst. Nahezu alle sind als Notentext im Band  Orgel Choral-Spiele erhältlich. Dabei greift Klomp stilistisch auf in der Orgelmusik weniger gebräuchliche Genres wie beispielsweise Blues oder Ballett zurück.

Hörproben

Alle nicht anders gekennzeichnete Stücke sind Kompositionen von Carsten Klomp.

01 Wie schön leuchtet der Morgenstern 03:39
02 Nun komm der Heiden Heiland 03:30
03 Wie lieblich ist der Maien 01:38
04 Dietrich Buxtehude (1637 - 1707)
Wie schön leuchtet der Morgenstern
06:21
05 Lobet den Herren 02:07
06 Großer Gott wir loben dich 02:03
07 Sigfrid Karg-Elert (1877 - 1933)
Wie schön leuchtet der Morgenstern
02:53
08 Credo-Toccata 01:06
09 Herr Jesu Christ, dich zu uns wend 01:37
10 Johann Ludwig Krebs (1713 - 1780)
Wie schön leuchtet der Morgenstern
05:16
11 Jesus Christus herrscht als König 01:50
12 Geh aus, mein Herz, und suche Freud 02:16
13 Nun saget Dank und lobet den Herren 01:51
14 The Earth and Heaven-Blues 02:12
15 Flor Peeters (1903 - 1986)
Wie schön leuchtet der Morgenstern
03:17
16 O Haupt voll Blut und Wunden 02:34
17 Emil Weidenhagen (1862 - 1922)
Wie schön leuchtet der Morgenstern
03:49
18 Variationen über kein französisches Weihnachtslied 07:18