Christoph Bornheimer (Hannover), Orgel

Werke Von Max Reger (1873 - 1916)
Choralphantasie „Straf mich nicht in Deinem Zorn“ Op. 40 Nr. 2
Introduktion, Passacaglia und Fuge e-Moll Op. 127, u. a.

„Meine Orgelsachen sind schwer“, schreibt Max Reger im Jahr 1900 an einen Freund, „es gehört ein über die Technik souverän herrschender geistvoller Spieler dazu ...“ Hundert Jahre nach Regers Tod beschäftigt solche Orgelspieler darüber hinaus die Frage, wie die dichte und tiefgründige Musik des Komponisten vermittelt werden kann.

 Eintritt: 8 € (erm. 4 €)
Karten an der Abendkasse

Christoph Bornheimer kombiniert hierzu in seinem Konzert an der Stumm|Goll-Orgel der Stadtkirche Durlach eher kurze Werke aus zwei Zyklen mit den schlichten Titeln Zwölf Stücke mit der groß angelegten Introduktion, Passacaglia und Fuge in e-Moll und der Choralphantasie Straf mich nicht in deinem Zorn. Reger berief sich in seinen Kompositionen nicht nur auf die bei Bach gebräuchlichen Formen der Orgelmusik, er teilte auch die Vorliebe seines kompositorischen Vorbildes für das evangelische Kirchenlied. Dies wird sich im Konzert von Christoph Bornheimer auf multimediale Art nachvollziehen lassen: Während Bornheimer die Choralphantasie vorträgt, können die Zuhörerinnen und Zuhörer die Textpassagen, auf die sich die gerade erklingenden Abschnitte des Werkes beziehen, auf einer Leinwand verfolgen.